Veranstaltungskalender

CIHD zu Besuch bei der Taiyuan Zhengyue Engineering Design Co., Ltd.

Zeitraum: 16.11.2020

Herr Luan(links) und Herr Wang

Am 16. November reiste Prof. Wei Luan, Präsident des chinesischen Industrie- und Handelsverband e.V. in Deutschland und geschäftsführender Gesellschafter der Famous Industrial Group GmbH, zu einem Geschäftsbesuch nach Jincheng in der Provinz Shanxi. Er hat dort wichtige Energieunternehmen wie die Lanhua Group, die Blue Flame Coal Bed Methane Co., Ltd., die Yamei Energy sowie die Huagang Kohle-Verflüssigungsanlage und die zentrale Verarbeitungsanlage von Petro China besucht. Er traf jeweils die relevanten Führungskräfte der Unternehmen und führte auch Gespräche mit der Reform- und Entwicklungskommission von Jincheng sowie weiteren wichtigen Behörden der Stadt.

In seiner Begrüßungsrede sagte der Gastgeber, dass Prof. Luan als Repräsentant vieler chinesischer Unternehmen und Regionen in Deutschland einen hohen Einfluss auf die deutsche Regierung sowie auf Industrie- und Handelskreise hat. Der CIHD ist eine gute Brücke und wird von einheimischen Unternehmen hoch gelobt. Prof. Luan stellte kurz die Situation und die Vorteile des chinesischen Industrie- und Handelsverband e.V. in Deutschland und der Famous Industrial Group GmbH sowie die Möglichkeiten der chinesisch-deutschen geschäftlichen Zusammenarbeit und den Zweck dieses Geschäftsbesuchs in Jincheng vor. Xing Haibin, der stellvertretende Direktor der Reform- und Entwicklungskommission von Jincheng, stellte kurz Jinchengs hochwertiges industrielles Transformationsmuster vor: "Methangas, das aus Kohleflözen gewonnen wird, photovoltaische und elektromechanische Projekte, die Kohle- und Kohlechemie, Stahlguss und globaler Tourismus". Anschließend stellte Wu Ruijun, Vorsitzender der Lanhua Group, kurz einen Überblick über die Entwicklung, das strategische Layout der Lanhua Group, und die strenge Politik sowie den Schwerpunkt der chinesischen Regierung auf den Umweltschutz mit den damit verbundenen Herausforderungen vor. Zudem informierte er über aktuelle Projekte der Lanhua Group, die sich derzeit im Bau befinden und auch geplante Kohlechemieprojekte. Er brachte seine Bereitschaft zur engen Kooperation mit deutschen Unternehmen zum Ausdruck und wird hierfür Kommunikations- und Kontaktmechanismen für den Informationsaustausch einrichten.

Des Weiteren stellte Herr Wu die Lanhua Group näher vor. Sitz des Unternehmens ist die Stadt Jincheng in der Provinz Shanxi. Die Gruppe wurde 1997 gegründet. Ihr vollständiger Name lautet Shanxi Lanhua Technology Venture AG. Das in der Provinz Shanxi gelistete Unternehmen ist in der Provinz Shanxi exklusiv von der Shanxi Lanhua Coal Industry Group Co Ltd. eingerichtet worden. Dieses ist ein großes nationales Unternehmen, das verschiedene Branchen wie Kohle, chemische Düngemittel, Feinchemikalien, neue Materialien, Biopharmazeutika, Maschinenbau, Immobilien, Tourismusentwicklung und moderne Dienstleistungsbranchen integriert. Die beiden Parteien waren sich einig, dass der chinesische Industrie- und Handelsverband e.V. in Deutschland nach der Stabilisierung der Corona-Epidemie beabsichtigt, relevante deutsche Unternehmer nach Jincheng zu bringen, um eine Vorortbesichtigung der einzelnen Unternehmen durchzuführen und Kooperationsmöglichkeiten auszuloten sowie im Anschluss relevante Unternehmen aus Jincheng zum Austausch nach Deutschland einzuladen. Ziel des Besuches soll dann sein, nach Kooperationsmöglichkeiten zu suchen und ggf. sogar Unternehmensfusionen und -akquisitionen in Deutschland anzubahnen. Beide Parteien führten umfangreiche und eingehende Diskussionen und Gespräche darüber, wie Jincheng in der deutschen Geschäftswelt bekannt gemacht werden kann und wie deutsche Unternehmer für Investitionen in Jincheng gewonnen werden könnten. Für Jincheng sind Themen wie der Abbau von „grüner“ Kohle, die Modernisierung von Bergwerken und die umfassende Nutzung von Kohle sowie die Transformation und Entwicklung von Kohleunternehmen sehr interessant. Beide Seiten erklärten, dass sie den Kontakt und die Kommunikation weiter stärken und sich bemühen werden, eine gewisse Zusammenarbeit im Energiebereich zu fördern.

Prof.Luan sagte, Jincheng habe eine lange Geschichte, reiche Ressourcen, eine hervorragende Lage, eine gute industrielle Grundlage und breite Entwicklungsperspektiven. Er wird sich aktiv für den Ruf der Stadt einsetzen und keine Mühe scheuen, um Jincheng und die Lanhua Group der deutschen Geschäftswelt näher zu bringen sowie seinen Einfluss in Deutschland nutzen, um beiden Parteien zu helfen, die wirtschaftliche Zusammenarbeit über gemeinsame Projekte zu fördern. Während seines Besuches haben die offene Haltung, die klare Sprache und der pragmatische Stil der Führung der Stadt Jincheng auf allen Ebenen, insbesondere die Bereitschaft, Investitionen, Talente und Wissen anzuziehen sowie das Konzept von Offenheit und Win-Win einen tiefgreifenden Eindruck auf Prof. Luan gemacht. Er sagte, er werde sich aktiv darum bemühen, den Austausch und die Zusammenarbeit zwischen Deutschland und den Unternehmen in Jincheng zu fördern.

Quelle: Shanxi Lanhua Group / Taiyuan Zhengyue Engineering Design Co., Ltd.

 

 

Zurück

 

nach oben