Veranstaltungskalender

CIHD und Famous spenden OP-Masken an die Stadt Düsseldorf

Zeitraum: 30.04.2020

Seit März 2020 sind viele Länder in Europa von der neuen Coronavirus-Epidemie betroffen – mit stetig steigenden Infektionszahlen. Mit der Ausbreitung der Epidemie verlangen einige europäische Länder und Städte, einschließlich Deutschland, dass Menschen an bestimmten Orten Masken tragen müssen. Einige bekannte Experten unterstützen die Pflicht zum Tragen von Atemschutzmasken und die Nachfrage nach medizinischen Schutzmaterialien wie Masken hat in Deutschland und Europa erheblich zugenommen.

Nach einem Bericht der Bundesregierung vom 4. April 2020 konnten viele Importeure von medizinischen Schutzmaterialien nicht rechtzeitig liefern und in einigen Fällen kam es zu Lieferungen von gefälschten bzw. mangelhaften Produkten. Darüber hinaus gibt es verschiedene Probleme beim Warentransport, daher sind Lieferzeiten oft ungewiss. Zur Überwindung der Engpässe bei Schutzausrüstungen hat das Bundesministerium für Gesundheit eine zentrale Beschaffung eingeleitet, um sicherzustellen, dass öffentliche Einrichtungen, wie z.B. Krankenhäuser, rechtzeitig medizinisches Schutzmaterial erhalten können. Als Reaktion auf den Aufruf der Bundesregierung haben der Chinesische Industrie- und Handelsverband e.V. in Deutschland (CIHD) und die Famous Industrial Group GmbH ihre Ressourcen in der V.R. China mobilisiert, um entsprechende Schutzausrüstung zur Verfügung stellen zu können. In einer mehr als zweiwöchigen Recherche wurden mehr als 60 potenzielle Lieferanten geprüft, um so den qualifiziertesten chinesischen Hersteller festzulegen. Unter Berücksichtigung der geforderten Standards, der notwendige Qualität und der Einhaltung der vorgegebenen Lieferzeit wurde die Jiangxi 3L Medical Products Group Co., Ltd. als Lieferant ausgewählt. Dieser Lieferant zeichnete sich vor allem auch dadurch aus, dass er über ein vom TÜV Rheinland zertifiziertes Qualitätsmanagement-System verfügt.

Die erste Charge von mehr als 400.000 Masken ist sicher über den von der Bundesregierung eingerichteten Luftlogistik-Prioritätskanal, unter Koordination des Geschäftsführers von Air China, Herrn Tang Dong und der starken Unterstützung von Li Shaohua, Leiter von Air China Cargo für Ostchina, in Deutschland angekommen. Die Anlieferung der Masken im Lager der Bundesregierung erfolgte am 28.04.2020. Um die Qualität der Materialien und die vom Gesundheitsministerium geforderte Art der Verpackung sicherzustellen, haben alle Mitarbeiter der Famous Industrial Group GmbH die Masken im Lager der Famous Industrial Group GmbH abwechselnd persönlich ausgepackt, inspiziert, auf Paletten gestapelt und beladen. Durch den hohen persönlichen Einsatz der Mitarbeiter konnte die Lieferung nach Vorgabe und innerhalb des geforderten Zeitraums durchgeführt werden.

Neben den mehr als 370.000 an das Bundesministerium für Gesundheit versendeten Masken, spendeten der CIHD und die Famous Industrial Group GmbH zunächst 10.000 medizinische Masken an die Nordrhein-Westfälische Landeshauptstadt Düsseldorf. Am 30. April fand die Übergabe beim CIHD und der Famous Industrial Group GmbH im Haus Famous in Düsseldorf statt. Herr Burkard Hintzsche, Stadtdirektor und Sozialdezernent der Stadt Düsseldorf und Herr Sven Weiss, Vertreter des Amts für Migration und Integration in Düsseldorf, Frau Qi Xia-Wesp, Vertreterin von der Wirtschaftsförderung Düsseldorf sowie Prof. Luan Wei, Präsident des CIHD, Frau Stella Wang, Geschäftsführerin des CIHD und Herr Alexander Zisser, Prokurist der Famous Industrial Group GmbH sowie die Assistentin der Geschäftsführung der Famous Industrial Group GmbH, Frau Ma Jing, nahmen an der Übergabe teil. In seiner Dankesrede sagte Burkard Hintzsche, die Wohltätigkeit von Prof. Luan im Sport und in anderen Bereichen ist seit langem bekannt und er richtet Prof. Luan seinen aufrichtigen Dank für seine Hilfsbereitschaft für Menschen in verschiedenen Arbeits- und Lebenskreisen in solch schwierigen Zeiten aus. Die Spende von 10.000 medizinischen Masken höchster Qualität wird von der Düsseldorfer Stadtverwaltung dem Amt für Migration und Integration der Stadt Düsseldorf für die Bekämpfung der Epidemie an vorderster Front zugewiesen.

Am Ende der Übergabezeremonie erklärte Prof. Luan: „Ich freue mich sehr, einen kleinen Beitrag zur menschlichen Gesundheit leisten zu können und ich hoffe, dass sich Menschen aus aller Welt zusammenschließen, um gemeinsam gegen die Epidemie vorzugehen. Ich hoffe, dass die Stadt Düsseldorf unter die Führung des Oberbürgermeisters und seiner Kollegen das Virus so schnell wie möglich überwinden und allen Menschen wünsche ich Gesundheit und Sicherheit.“

 

 

 

Zurück

 

nach oben